Neue Windows-Version mit Bing, nicht Google, als Standardsuchmaschine

Neue Windows-Version mit Bing, nicht Google, als Standardsuchmaschine

Microsoft hat am Freitag eine neue Windows-Version mit den Namen Windows 8.1 mit Bing angekündigt. Die leicht abgewandelte Windows 8.1-Version ist deutlich günstiger als das normale Windows 8.1 und soll vor allem in billigen Computern zum Einsatz kommen.

Bei sehr einfachen PCs stellt die Windows-Lizenz einen beachtlichen Teil des Kaufpreises dar. Um die Preise weiter zu senken setzen daher viele Hersteller auf kostenlose Alternativen wie Linux oder im Bereich Smartphones auf Android. Microsoft hat dieses Problem erkannt und bietet das Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 8.1 bereits kostenlos an. Nun folgt eine günstige Version für Computer.

Windows 8.1 mit Bing unterscheidet sich vom herkömmlichen Windows 8.1 in einem besonderen Punkt: Die Standardsuchmaschine des Betriebssystems ist Bing. Allerdings kann man die Suchmaschine auf Wunsch in den Systemeinstellungen ändern. Einige Windows 8.1 mit Bing-Versionen bringen auch eine vorinstallierte Microsoft Office-Version inklusive eines Ein-Jahres-Abo für Office 365.

Windows 8.1 mit Bing ist exklusiv für Hardware-Hersteller erhältlich. Als Nutzer erhält man die neue Windows 8.1-Version also nur beim Kauf eines neuen PCs.

Quelle: Microsoft

Folgen Sie dem Autor Tim Vüllers bei Twitter oder Google+.

  • Link Kopiert!
Kommentare laden